Shop

Analog Zeitschriftenhalter schwarz

105,00EUR
Leider ist dieses Produkt nicht auf Lager.
Produkt-Spezifikationen
Instandhaltung
Materialien:
Pulverbeschichteter Stahl
Größe & Gewicht:
H: 36,5 x L: 40 x D: 23,5 cm
3,6 kg
Produktinformation:
Stahlgeflecht zu einem Rahmen geschwei&szlig
Instandhaltung:
Mit feuchtem Tuch reinigen
Über

Analog

Simon Legald hat den Zeitschriftenhalter Analog als ein kleines rebellisches Statement in unserer digitalisierten Welt entworfen. Schöne Drucksachen werden durch das moderne und dezente Design von Analog attraktiv präsentiert.
Die Inspiration zu Analog hat Simon Legald erstaunlicherweise ausgerechnet in der digitalen Welt gefunden.Die gelochten Seitenpartien des Zeitschriftenhalters sind von der EDV-Ausstattung der 90er-Jahre inspiriert - diese Geräte waren für Kühlzwecke mit ähnlichen Perforierungen versehen. Dabei sind die Perforierungen bei Analog nicht nur ein schönes Detail. Sie sorgen auch für Überblick und rücken die aufbewahrten Magazine ins rechte Licht.Die nostalgischen Details sind ein schöner Kontrast zur klassischen Formgebung: Zwei getrennte Fächer und ein praktischer Griff sind die Grundlage des Designs. Der lackierte Industriestahl gibt dem Zeitschriftenhalter seinen modernen und maskulinen Ausdruck. Mit Analog hat Simon Legald einen praktischen Zeitschriftenhalter geschaffen, der entspannte Coolness signalisiert.

Designer

Simon Legald

Simon Legald absolvierte die Royal Danish Academy of Fine Arts im Sommer 2012. Seine Arbeiten bestehen sowohl aus kleinen als auch größeren Objekten. Simons Entwürfe entstehen oft aus dem Dialog zwischen Handwerk und Industrie.

Er hat eine Vorliebe dafür, elementare Konstruktionsverfahren eines Produkts in dessen Design einzubeziehen, indem er diese visuell hervorhebt.

"Aufrichtigkeit ist das, was ein Produkt verständlich macht und was dessen Funktionalität beschreibt. Wenn du das Produkt verstehst, braucht es keine zusätzliche Erklärung. Das Wesen meiner Entwürfe ist es gekauft und benutzt zu werden. Dafür müssen sie nicht nur funktionale Aspekte befriedigen, sondern auch die psychologischen und ästethischen Bedürfnisse. Schlichtheit beschreibt für mich die wahre Identität von Objekten und macht sie vertrauenswürdig. Bei meinen Entwürfen versuche ich unnötige Details weg zu lassen. Ich arbeite mit Schlichtheit, indem ich die Notwendigkeiten hervorhebe, anstatt sie zu verstecken. Das gibt dem Produkt einen simplen und ehrlichen Ausdruck."