Shop

Strainer Sieb grau

26,75EUR
Awards
Good Design Award 2005, USA
l’Observeur du design 2006, France
Produkt-Spezifikationen
Instandhaltung
Materialien:
Gummi & Stahl
Größe & Gewicht:
H: 13,3 x L: 27 x D: 23 cm
0,335 kg
Produktinformation:
Von der FDA für Lebensmittel zugelassen.
Instandhaltung:
Für den Geschirrspüler geeignet.
Über

Ein attraktives, praktisches und kluges Küchenutensil

Der Strainer ist ein alltägliches Küchenaccessoire, das stabil genug ist, um dem Gewicht von Pasta oder frisch gekochten Kartoffeln Stand zu halten - das zugleich flexibel und zusammenfaltbar ist, damit es in einer Schublade verstaut werden kann. Es ist sogar möglich Strainer gefaltet im Geschirrspüler zu waschen, um Platz zu sparen.Das Material ist leicht zu reinigen und strapazierfähig genug, um kaltem und heißem Essen stand zu halten. Dieses bekannte und praktische Küchenutensil verfügt zudem über eine ästhetische und skulpturale Form mit einem gebogenen Boden aus rostfreiem Stahl, der dem Design etwas Edles gibt. Boje Estermann entwarf dieses platzsparende Produkt 2004 und wurde für sein innovatives Design prompt international gewürdigt.Nun ist dieses praktische und schlaue Küchenutensil in einem neuen coolen Mintgrün und nordischem Grau erhältlich, die sich mit anderen Farben in der Küche ergänzen oder dezente Kontraste zu wärmeren Tönen schaffen.

Designer

Boje Estermann

Boje Estermann kommt aus dem Marketingbereich. Nachdem er viele Jahre in der Privatwirtschaft, davon acht Jahre als CEO einer französischen Firma, gearbeitet hat, war es schon ein beachtlicher Karrierewandel, als er sich dafür entschied die Design-Hochschule "ENSCI-Les Ateliers" in Paris zu besuchen. Aber er hat es tatsächlich gemacht und machte 1999 seinen Abschluss. Im Jahr 2000 gründete er dann das Designstudio "request", aus dem später das "Boje Estermann Design Studio" wurde, mit dem er sich auf Industrie-, Produkt- und Möbeldesign spezialisiert hat."Normalerweise entwerfe ich Produkte, indem ich meine eigenen Wünsche hinterfrage. Mein Ziel ist es Designs zu entwerfen, die praktisch und dezent sind, bei denen aber immer noch das gewisse Etwas dabei ist. Ich versuche den Designs meinen Stempel aufzudrücken, ohne die Funktionalität zu beeinträchtigen. Meine skandinavischen Wurzeln kommen darin zum Vorschein: Ich kombiniere die dänische Designtradition, die auf Funktionalität basiert, mit einem südländischen Einfluss, der aus meiner Erfahrung aus zwanzig Jahren in Frankreich resultiert. Ich würde sehr gerne einen Wohnraum entwerfen, in dem alle Gebrauchsgegenstände nur erscheinen, wenn man sie benutzen möchte. Alles andere sollte nur Ruhe und Vergnügen ausstrahlen. Aber so lange ich Produkte und Einrichtungsgegenstände machen kann, die in diese Richtung gehen, bin ich glücklich."