Shop

Norm 69 Lampe Klein

87,00EUR
Awards
Formlandprisen 2002, Denmark
Imm Cologne - Best Item 2003, Germany
Produkt-Spezifikationen
Instandhaltung
Lichtquelle
Materialien:
Lampenschirm: Folie
Größe & Gewicht:
H: 42 x Ø: 42 cm
0,8 kg
Produktinformation:
Du baust deine Lampe selber zusammen und brauchst dazu weder Werkzeug noch Kleber. Folge einfach der Gebrauchsanweisung. Fassung, Haken und Kabel sind nicht mit enthalten.
Instandhaltung:
Du kannst Norm mit einem Staubwedel abstauben, ein Microfiber Tuch abwischen oder sie vorsichtig unter Dusche reinigen.
Lichtquelle:
Wir empfehlen 9 Watt Energiesparlampen zu benutzen.
Über

Norm 69

Außergewöhnlich in ihrer Form, nimmt die Norm 69 einen ganz besonderen Platz in der Hinterlassenschaft von Normann Copenhagen ein. Als das erste Produkt, dass 2002 veröffentlicht wurde, besteht diese umwerfende Lampe aus 69 Teilen, die wirklich jeder ohne Werkzeug oder Kleber zusammenbauen kann. Sie verleiht jedem Raum ein außergewöhnliches Licht.
Nach einigen Minuten verstehst du das Prinzip, wie die verschiedenen Elemente gefaltet werden müssen. Nachdem das passiert ist, halte dich einfach an die detaillierten Anweisungen und nach kurzer Zeit schon bist du stolzer Besitzer einer Norm 69 Lampe - von dir selbst zusammengebaut.
Benutze einen Staubwedel oder reinige Norm 69 mit Wasser aus dem Duschkopf in der Dusche.
Es wird empfohlen maximal 60 Watt Birnen zu verwenden. Die Lampe ist aus einem speziellen, nicht entflammbaren Plastik hergestellt.
Designer

Simon Karkov

Simon Karkov schloss sein Architekturstudium an der Danish Academy of Architecture ab. Seit den 60ern arbeitet er für verschiedene dänische Architekturbüros. In den letzten zehn Jahren war er hauptsächlich für die Stadtverwaltung von Frederiksberg tätig. In dieser Zeit hat er vielen Projekten seinen Stempel aufgedrückt, z.B. dem Krankenhaus in Frederiksberg und dem Frederiksberg Gymnasium. Heute genießt Simon seinen Ruhestand in der Türkei, wo er weiterhin an verschiedenen Projekten arbeitet.

"Immer wenn ich eine Idee habe, fertige ich eine Zeichnung an, aus der dann ein Modell wird. Das Modell wird dann über eine gewisse Zeit hinweg angepasst, bis der finale Prototyp gemacht werden kann. Ich träume davon neue Wege für das Entwerfen von Möbeln und größeren Objekten mit dem Selbstmontage-Konzept zu entwickeln. Der Gedanke, dass dieses Konzept in einem größeren Maßstab funktionieren könnte, fasziniert mich."