Shop

Local Lampe EU weiß

135,00EUR
Produkt-Spezifikationen
Lichtquelle
Materialien:
Stahl, Aluminium
Größe & Gewicht:
H: 19 x Ø: 28 cm
1,25 kg
Lichtquelle:
E27 socket. Bulb is not included. The lamp is compatible with bulbs from all energy classes.
Energie Etiketten: Finde es hier
Über

Local Lampe

Die Lampe Local ist von der Atmosphäre in lässigen Bars und entspannten Restaurants inspiriert, in denen das Umgebungslicht unter den schwebenden Leuchtenschirmen stimmungsvolle Räume für zwischenmenschliche Kommunikation schafft. Vor diesem Hintergrund hat der Designer Jonas Wagell eine einfache und harmonische Hängeleuchte geschaffen, die als Rahmen für Nähe und Beisammensein dient.

Local besteht aus einem gesponnenen Stahlschirm mit einer einfachen und einladenden Silhouette. Gesponnene Leuchtenschirme sind traditionell unten mit einer Metallfaltung verstärkt. Bei Local spielt diese Besonderheit die Hauptrolle in der Formgebung. Der Rand ist im Vergleich zur herkömmlichen Faltung vergrößert und in die gedrehte Form integriert, und avanciert so zum schönen Detail.

Die Lampe eignet sich für private und öffentliche Räume – als Einzelbeleuchtung oder verteilt über größere Flächen. Durch die ruhige und subtile Optik können mehrere Exemplare der Lampe eingesetzt werden, ohne dass sie den Innenraum dominieren. Mit ihrer freundlichen Formgebung trägt die Lampe Local zu einer gemütlichen und angenehmen Atmosphäre bei.

Designer: Jonas Wagell
Designer

Jonas Wagell

Jonas Wagell wurde in Linköping geboren und arbeitete bis 2001 als Grafikdesigner und Projektmanager. Von da an konzentrierte er sich auf Produkt- und Innendesign. Jonas fing deshalb an, Innenarchitektur und Möbeldesign am Konstfack University College zu studieren und schloss das Studium 2007 mit einem Master in Fine Arts ab. Heute arbeitet er mit Architektur und Design."Mein Ziel ist es schlichte und saubere Produkte mit ausgeprägtem Charakter und Wärme zu entwerfen. Häufig in Verbindung mit Humor und Farben. Ich war schon immer vom Minimalismus fasziniert, aber oftmals fehlt mir dabei etwas persönliches oder eine Spur vom Urheber. Man könnte meine Arbeit als "expressiven Minimalismus" bezeichnen. Für mich ist es wichtig, dass Design irgendwo eine Verbindung zu regionalen Traditionen und Überlieferungen hat, ohne, dass es dabei unzeitgemäß wirkt."